Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Großen Kreisstadt Riesa, 

die Große Kreisstadt Riesa schreibt derzeit ihr integriertes Stadtentwicklungskonzept – kurz InSEK genannt – fort. Wozu braucht man ein InSEK? Dieses Konzept dient als Grundlage für künftige Förderungen durch den Freistaat Sachsen, aber auch als Rahmen für den weiteren Entwicklungsweg der Stadt.

Bei der Erstellung des Konzeptes werden die Kernstadt, aber auch die einzelnen Ortsteile auf spezifische Stärken und Schwächen analysiert, mögliche Alleinstellungsmerkmale und Zukunftspotenziale herausgearbeitet sowie Handlungsbedarfe festgeschrieben. Das Ziel besteht darin, die soziale und technische Infrastruktur bestmöglich zu entwickeln.

Die Stadt Riesa möchte dabei auf der breiten Beteiligung und Unterstützung verschiedener Akteure aufbauen. Mehrere Veranstaltungen werden den Erarbeitungsprozess begleiten, bei denen Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Institutionen, Vereinen und anderen Bereichen der Gesellschaft einbezogen werden.

Die Themenfelder reichen von der Bevölkerungsentwicklung über die Jugend- und Seniorenbetreuung, das bürgerschaftliche Engagement, das Kultur- und Vereinsleben, die Daseinsversorge, die Verkehrs- und Infrastrukturanbindung, die bauliche Entwicklung und den Klimaschutz bis zur Wirtschafts- und Tourismusförderung. Es geht um ein ganzheitliches Bild zukünftiger Stadtentwicklung.

Wir haben in Riesa viel erreicht, dennoch gibt es noch zahlreiche verborgene Entwicklungsmöglichkeiten, besteht an vielen Stellen Handlungsbedarf. In einem ersten Schritt möchten wir Sie als Bürger, Unternehmer oder Akteur im Rahmen einer Online-Umfrage bitten, Ihre Einschätzungen zur Stadtentwicklung in Riesa abzugeben. Sie haben neben der Bewertung verschiedener Kriterien auch die Möglichkeit, uns Ihre eigenen Ideen und Anregungen mitzuteilen. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich bei der Erarbeitung des Konzeptes zu beteiligen und damit an der weiteren positiven Entwicklung Riesas aktiv mitzuwirken!

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und natürlich anonym. Ihre Auskünfte werden vertraulich und nur im Rahmen des InSEK verwendet. Herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Mithilfe!

Ihr Oberbürgermeister Marco Müller



 

 

Top