Sehr geehrte B√ľrgerinnen und B√ľrger der Gro√üen Kreisstadt Riesa,¬†

die Auswertung der Umfrage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden dem Stadtrat Ende Juni vorgelegt und öffentlich präsentiert.

Wir m√∂chten Ihnen nun auf diesem Wege die Ergebnisse zu den einzelnen Fragen zur Verf√ľgung stellen. Bitte beachten Sie, dass Ver√∂ffentlichungen und Vervielf√§ltigungen der Grafiken nur nach Absprache mit der Stadt Riesa (Stadtbauamt, Leitung Stadtbauamt) und DSK GmbH & Co. KG erlaubt sind.
 
Haben Sie Fragen, Hinweise oder Anmerkungen zur Umfrage oder der Auswertung? Sie finden unsere Kontaktdaten hier.
 
Um direkt zum jeweiligen Themenbereich zu springen, klicken sie auf das jeweilige Thema:
 

Soziodemografie

Die folgenden Grafiken beziehen sich auf Angaben zu den beteiligten Personen.

Wohnen

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Verkehr/Infrastruktur

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Die Frage lautete:

Wie häufig nutzen Sie die genannten Verkehrsmittel?

Wirtschaft/Tourismus

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Die Frage lautete:

Die wichtigsten Ausflugsziele in Riesa sind?

Energie/Umwelt

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Die Frage lautete:

Wie häufig nutzen Sie die genannten Verkehrsmittel?

Freizeit/Ehrenamt

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Daseinsvorsorge

Die Frage lautete:

Inwieweit stimmen Sie folgenden Aussagen zu?

Verwaltung/Finanzen

Wortwolke (Identität)

Die Frage lautete:

Beschreiben Sie Riesa mit einem Wort.

In dieser Grafik sind alle Begriffe aufgef√ľhrt, die mindestens einmal genannt wurden. Je gr√∂√üer ein Begriff, desto h√§ufiger die Nennung.

 

 
 
In dieser Grafik wurden alle Begriff entfernt, die nur einmal genannt wurden. Auch hier gilt, je größer der Begriff, desto häufiger die Nennung.

1-Million-‚ā¨-Frage

Die Frage lautete:

Sie haben 1 Million ‚ā¨ zur freien Verf√ľgung, welche Projekte w√ľrden Sie umsetzen (max. 2)?

Die genannten Antworten wurden zusammengefasst und in 11 Kategorien eingeordnet. Die wichtigsten Nennungen/Themen je Kategorie sind rot markiert.

Die  Reihenfolge der Kategorien ist frei gewählt.

 

Dargestellt ist die Anzahl der Nennungen als erstes bzw. zweites Projekt.

Beispiel: In der Kategorie Freizeitangebote gibt es gut 100 Projektnennungen an erster Stelle und √ľber 100 Projektnennungen an zweiter Stelle. In Summe wurden in der Kategorie Freizeit etwas mehr als 200 Projekte genannt (Doppelnennungen m√∂glich).

 

Wie verteilen sich die insgesamt 664 Nennungen auf die 11 Kategorien?

Haben Sie Fragen, Hinweise oder Anmerkungen zur Umfrage oder der Auswertung? Sie finden unsere Kontaktdaten hier.

 
Impressum     Datenschutzerklärung    
 
Top